Strafsache wegen Beleidigung vom Tisch

Das Amtsgericht hat eine gegen mich laufende Strafsache wegen Beleidigung eingestellt und den Erlass eines Strafbefehls abgelehnt. Hintergrund: Nach dem tödlichen Unfall einer 27jährigen Radfahrerin auf der Wolbecker Straße hatte ich mich zu einem heftigen Rant gegen das Ordnungsamt Münster in der Usnet-Gruppe de.rec.fahrrad hinreißen lassen und das Ordnungsamt als Totschlägertrupp und dessen Leiter als Blechbüchsenführer tituliert.

Der zuständige Richter teilt in der Begründung der Ablehnung nun meine Ansicht, dass es sich hierbei um – wenn auch äußerst zynische – Sachkritik an der Arbeit der Behörde handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen